Suchfunktion

Bewaffnetes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln

Datum: 14.08.2019

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung vor dem Landgericht Baden-Baden wegen Rauschgifthandels

Die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden verhandelt am 21.08.2019 um 09.00 Uhr mit Fortsetzung am 23.08.2019 um 09.00 Uhr (jeweils Saal 118) gegen einen in Rumänien geborenen deutschen Staatsangehörigen eine Strafsache, in welcher dem 38 jährigen Angeklagten bewaffnetes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in zwei Fällen und gewerbsmäßiges Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in 32 Fällen, davon in einem Fall in Tateinheit mit Erwerb von Betäubungsmitteln vorgeworfen wird. Bei den Betäubungsmitteln soll es sich um unterschiedlichste Drogen, unter anderem Marihuana, Ecstasy und Amphetamin, gehandelt haben. Bei einer am 12.04.2017 erfolgten Wohnungsdurchsuchung sollen beim Angeklagten 212,55 Gramm Marihuana, 17 Tabletten TFMPP, 0,605 Gramm MDMA und 5,07 Gramm Amphetamin sichergestellt worden sein. Zur Absicherung seiner Rauschgiftgeschäfte soll der Angeklagte zusätzlich ein Einhandmesser sowie einen Teleskopschlagstock verwahrt haben. Der Angeklagte hat sich zu den Vorwürfen bislang nicht eingelassen.

Fußleiste