Suchfunktion

Falsche Polizisten vor Gericht

Datum: 20.02.2018

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung am 23.02.2018 beim Schöffengericht Baden-Baden

Ein 51jähriger italienischer Staatsangehöriger und ein 21jähirger mazedonischer Staatsangehöriger müssen sich am 23.02.2018 um 09.00 Uhr vor dem Amtsgericht - Schöffengericht - Baden-Baden wegen versuchten gewerbsmäßigen Betruges verantworten. Ein noch nicht identifizierter Hintermann soll am 17.08.2017 telefonisch Kontakt mit einem 84jährigen Geschädigten in Baden-Baden aufgenommen und sich fälschlich als Kriminalbeamter vom Bundeskriminalamt vorgestellt haben. Es sei ihm gelungen, seinen Gesprächsteilnehmer zu täuschen und zu veranlassen, einen fünfstelligen Betrag von seinem Konto abzuheben und Gold- und Silberbarren sowie Schmuck im Wert von weiteren ca. 20.000,- Euro aus seinem Schließfach bei einer Bank zu holen. Auf seine Aufforderung habe der Geschädigte Geld und Wertsachen in einer Mülltonne in der Innenstadt von Baden-Baden abgelegt, wo sie angeblich von der Polizei in Obhut hätten genommen werden sollen. Tatsächlich hätten die beiden Angeklagten sich zum Ablageort begeben und hätten die Sachen an sich genommen. Die Angeklagten wurden am 30.08. bzw. 01.09.2017 verhaftet, einer hat ein Geständnis abgelegt, der andere schweigt. Der Gesamtschaden liegt bei 47.500,- Euro. Lediglich 5.030,- Euro konnten noch sichergestellt werden.

Fußleiste