Suchfunktion

Raubüberfall auf Hausbewohner in Gaggenau

Datum: 26.06.2018

Kurzbeschreibung: Anklage zum Landgericht Baden-Baden erhoben

Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden hat Anklage gegen einen zuletzt in Berlin wohnhaft gewesenen kosovarischen Staatsangehörigen wegen besonders schweren Raubes in Tateinheit mit erpresserischem Menschenraub, mit Freiheitsberaubung und Körperverletzung erhoben. Dem 22-Jährigen wird zur Last gelegt, gemeinsam mit zwei noch unbekannten Tätern am 11.11.2017 nachts in ein Wohnhaus in Gaggenau eingedrungen zu sein und die beiden Bewohner im Schlafzimmer überwältigt und gefesselt zu haben. Man habe die Geschädigten bedroht und geschlagen, um Geld und Wertsachen zu erhalten. Mit einer Beute von ca. 30.000,- Euro hätten der Beschuldigte und seine Tatgenossen die Wohnung dann verlassen. Der Beschuldigte, der schon mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten ist und gegen den in Berlin mehrere weitere Ermittlungsverfahren anhängig sind, wurde am 12.04.2018 verhaftet und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Er wurde u.a. auf Grund von DNA-Spuren, die er am Tatort zurückgelassen hatte, ermittelt. Im Fall einer Verurteilung durch die Große Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden hat der Beschuldigte mit einer Strafe zwischen 5 und 15 Jahren zu rechnen.

Fußleiste