Suchfunktion

Versuchter Mord in Klinik in Baden-Baden

Datum: 17.05.2019

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung vor dem Schwurgericht in Baden-Baden

Nachdem die Staatsanwaltschaft Baden-Baden am 06.06.2018 beim Landgericht Baden-Baden eine Antragsschrift gegen einen jetzt 36-jährigen deutschen Staatsangehörigen eingereicht hat, findet nun am 20.05.2019 mit Fortsetzung am 21.05.2019 - jeweils um 09:00 Uhr - die Hauptverhandlung beim Schwurgericht Baden-Baden (Sitzungssaal 016 bzw. am 21.05.2019 Sitzungssaal 118) statt. Dem Beschuldigten wird zur Last gelegt, am 14.09.2017 im Zustand der Schuldunfähigkeit in einer Fachklinik in Baden-Baden einen anderen Mann mit einer Pflasterschere angegriffen, auf ihn eingestochen und mindestens 24 Stich- bzw. Schnittverletzungen am Kopf und Oberkörper zugefügt zu haben, um ihn zu töten. Da der Beschuldigte, der an einer paranoiden Schizophrenie leidet und daher schuldunfähig ist, deshalb auch sei vielen Jahren unter Betreuung steht, nicht wegen versuchten Mordes  und gefährlicher Körperverletzung verurteilt werden kann, nach einen psychiatrischen Gutachten aber als für die Allgemeinheit gefährlich anzusehen ist, da weitere erhebliche Taten von ihm zu erwarten sind, erstrebt die Staatsanwaltschaft eine Unterbringung in einer psychiatrischen Fachklinik.

Fußleiste