Suchfunktion

Französischer Kraftfahrer vor Gericht

Datum: 07.11.2018

Kurzbeschreibung: Anklage wegen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge

Ein im Elsass wohnhafter französischer Kraftfahrer muss sich am 12.11.2018 um 09:00 Uhr vor dem Amtsgericht - Schöffengericht - Rastatt (Sitzungssaal 151) wegen eines Verbrechens der Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten. Der Angeklagte war am 21.02.2018 in Rastatt von Beamten des Polizeireviers Rastatt angehalten und kontrolliert worden, weil er während der Fahrt mit einem Mobiltelefon telefonierte. Die aufmerksamen Polizisten bemerkten Cannabisgeruch und durchsuchten das Führerhaus des Lkw, wo sie knapp 60 Gramm Haschisch fanden. Dieses hatte eine sehr gute, heutzutage aber auch nicht seltene Qualität von über 30 Prozent THC, so dass der Angeklagte nun einer Freiheitsstrafe von mehr als 2 Jahren entgegensieht.

Fußleiste