Suchfunktion

Wohnungseinbrecher vor Gericht

Datum: 10.04.2019

Kurzbeschreibung: Hauptverhandlung am 15.04.2019 beim Schöffengericht Rastatt

Einem jetzt 29jährigen kosovarischen Staatsangehörigen, der zuletzt in Italien wohnhaft war, wird Wohnungseinbruchsdiebstahl in drei Fällen zur Last gelegt. Er soll am 27.02.2016 in eine Wohnung in Achern eingebrochen und Geld und Wertgegenstände im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro entwendet haben. Am 03.03.2016 sei er in eine Wohnung in Iffezheim eingebrochen und habe dort Geld und Schmuck im Gesamtwert von 1.800 Euro gestohlen. Am 11.03.2016 schließlich sei er mit einem weiteren Täter über ein Regenwasserabfallrohr auf einen Balkon gestiegen und in eine Wohnung in Bühl eingebrochen. Die dort erlangte Beute habe einen Wert von ca. 2.500 Euro gehabt. Der Ende Dezember 2016 erwirkte Haftbefehl konnte Mitte Dezember 2018 vollstreckt werden, als der Angeklagte aus der Schweiz einreiste und die Bundespolizei in Konstanz feststellte, dass die Staatsanwaltschaft ihn zur Festnahme ausgeschrieben hatte. Ein Geständnis des Angeklagten liegt nicht vor. Das Schöffengericht Rastatt verhandelt nun die drei angeklagten Fälle am 15.04.2019 um 09:00 Uhr im Sitzungssaal 151. Zu der Hauptverhandlung sind 11 Zeugen geladen.

Fußleiste